Workshop: Programmieren mit der Arduino IDE

Die Arduino Entwicklungsumgebung (Integrated Development Environment; IDE) hat eine gewisse Bekanntheit unter Bastlern erlangt. Mit ihr lassen sich verhältnissmässig leicht einfache Projekte umsetzen, die kein vollwertiges Betriebssystem benötigen (wie z.B. mit einem Raspberry Pi), aber doch mehr als einfache elektronische Schaltungen erfordern. Exakt diesen Bereich zwischen “echten” Computern und festen elektronischen Schaltungen decken Mikrocontroller ab.

Der ESP8266 ist solche ein Mikrocontroller, der direkt sogar ein integriertes WLAN-Modul beinhaltet. Er lässt sich mit der Arduino-Umgebung sehr leicht über USB programmieren.

Wemos D1 Mini mit ESP8266

In diesem Workshop führen wir in die Programmierung des Mikrocontrollers Schritt für Schritt ein. Der Kurs richtet sich an Arduino-Anfänger*innen, die grundlegende Kenntnisse in mindestens einer beliebigen Programmiersprache haben. Nach dem Kurs ist die Basis für eigene Projekte gelegt.

Die Rahmendaten für den Workshop:
Wann: Samstag, 17.10.2020
Uhrzeit: 14:00 – max. 18:00 Uhr
Wo: UN-Hack-Bar, Morgenstraße 6 in Unna

Mitbringen: eigenen Laptop

Insgesamt haben wir Platz für 5 Teilnehmende. Da es wenig sinnvoll ist dieses kleine Kontigent weiter zu unterteilen werden wir auch bei diesem Workshop Anmeldungen nur über die VHS annehmen.

VHS Anmeldelink

Wie bereits bei dem Nähworkshop gelten unsere Hygieneregeln (insbesondere müssen wir eure Kontaktdaten erfassen und es gilt eine Maskenpflicht wenn man sich im Space bewegt; an den Plätzen können die Masken abgenommen werden).

bunt blinkend zur vierten Unnaer Bike-Night

Bild von 3282700 auf Pixabay

In Vorbereitung der kommenden vierten Bike Night am 20. Mai 2020 bieten wir mit dem ADFC zusammen einen Workshop zum Fahrrad selber illuminieren an. Da die Bike Night ein Lichtkunst-Event wird, werden wir den Teilnehmer_innen die Gelegenheit bieten, sich selbst eine bunt blinkende Installation fürs eigene Rad zu basteln. Wir haben dafür LED Streifen vorgesehen, bei denen jede LED in Helligkeit und Farbe individuell angesteuert werden kann, wodurch schier unendliche Muster und Farbfolgen möglich sind. Darüber hinaus verfügt der Controller, welcher die Streifen ansteuert, über WLAN und ist in der Lage via Handy-App gesteuert zu werden. Als Highlight soll es möglich sein die einzelnen Räder miteinander synchron leuchten zu lassen. Wie die Teilnehmer_innen die LED Streifen an ihrem Rad anbringen, bleibt ihrer Phantasie überlassen. Denkbar ist die LEDs am Rad zu verteilen, in Joghurtdrink Flaschen zu verbauen, in PVC-Schläuche zu schieben, Mikrowellendeckel damit auszustatten oder oder oder….

Wir helfen euch beim Stecken, Löten und Programmieren, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, schaden aber auch nicht.

Der Workshop findet an fünf Donnerstagen in der UN-Hack-Bar, Morgenstrasse 6 statt:

Da die Anzahl der kostenlosen Bausätze begrenzt sind, lohnt es sich schnell zu sein und sich für einen der Termine anzumelden. Wenn die Bausätze vergeben sind, könnt ihr natürlich dennoch kommen und wir helfen euch beim Zusammenbau, oder bei der technischen Umsetzung eigener Ideen. Die Bauanleitung findet ihr hier, die Bauteile können z.b. bei reichelt (Warenkorb) und ebay (z.B. hier) bezogen werden.

Die Anmeldung für diese Workshops und viele anderer Veranstaltungen in der UN-Hack-Bar findet ihr hier in unserem Kalender!