A hacker spaceship stranded in our solar system many years ago. To make contact with different cultures and life forms they sent a little rocket to Earth. Magic spreads like fairy dust where ever it is. To promote knowledge and freedom of information, it travels to every gathering organized by Europe’s largest hacker association, the Chaos Computer Club (CCC). At these meetings a multitude of communities – nerds, hackers, makers, activists, and other galactical lifeforms, get together to exchange perspectives on technology, society and utopian ideas.

Wir freuen uns sehr, dass unsere Anfrage an das Kinorama Unna auf offene Ohren gestossen ist und wir mit euch zusammen einen besonderen Film ueber die Utopien der digitalen Community, den Chaos Computer Club, seine Lebensformen und seine Ideen auf der grossen Leinwand erleben dürfen.

Es wird jeweils eine Vorstellung am Freitag, den 14.12 um 19 Uhr und am Sonntag, den 16.12 um 11 Uhr geben.

Im Anschluss an den Film ist eine Frage und Antwortrunde mit der Filmemacherin Sandra Trostel geplant.

Tickets im Onlineshop des Kinorama sichern!

Unentschlossen? Trailer gucken und allcreatureswelcome.net besuchen oder das Interview mit Sandra bei C-RadaR hoeren!

 

Spiegel

‚…mutiert die Kinoleinwand zum Bildschirm. Ein Arcadegame startet, die Filmemacherin wird zur Spielfigur „Filmgizmo“. Die erste Spielregel: Seid exzellent zueinander. Was gemeinsam mit dem Filmtitel „All Creatures Welcome“ (Jede Kreatur ist willkommen), auch das Motto der CCC-Veranstaltungen ist.‘ (http://www.spiegel.de/netzwelt/web/all-creatures-welcome-doku-ueber-den-chaos-computer-club-im-kino-a-1236409.html)

 

radio FM4

‚„All Creatures Welcome“ ist ein rauschender Bilderbogen und ein Wimmelbild, das sich am Sommercamp am Land unweit von Berlin und auf dem nach-weihnachtlichen Kongress in Hamburg abspielt.‘ (https://fm4.orf.at/stories/2909639/)

 

subtext.at

‚Für all jene, die vom Chaos Computer Club, Netzneutralität oder dergleichen noch nie etwas gehört haben, bietet der Film eine humorvoll angelegte Einstiegshilfe‘ (https://www.subtext.at/2018/04/crossing-creatures-welcome/)

 

Nordische Filmtage Lübeck

‚Gemeinsam mit der Filmemacherin und dem Aufruf, „Hacking zur Geisteshaltung” zu machen, begibt sich der Zuschauer auf ein dokumentarisches Adventure Game und erfährt, wie die Hacker-Kultur den Herausforderungen unserer Zeit begegnet und zu einer möglichen Vorlage für sozialen Umbruch wird.‘ (http://www.luebeck.de/filmtage/de/programm/movie/view/2018/8966.html)

 

Filmfest Hamburg

‚Nach dem Grundsatz »All creatures welcome! Be excellent to each other!« treffen sich auf dem CCC-Kongress in Hamburg alljährlich Hacker aus aller Welt. Wie begegnen sie den Herausforderungen unserer Zeit? Und wie sehen ihre Strategien für eine Re-Demokratisierung des World Wide Web aus?‘ (https://www.filmfesthamburg.de/de/programm/Film/30922/All_Creatures_Welcome)

 

Nun ging es doch alles sehr schnell! Vermieter wurden angerufen, Preise besprochem, Räume besichtigt. Am Ende war das Ergebnis dann aber doch sehr klar. Also wurde der Mietvertrag unterschrieben, Kaution hinterlegt und schon hatten wir die Schlüssel in der Hand.

Umzugshelfer sind ebenfalls von überall her aufgetaucht und so konnten wir in nur ~2 Stunden das gesamte Inventar in den neuen Space bringen. Dann wurde noch viel geputzt, weggeräumt, aufgebaut und natürlich vor allem der neue Raum und die neue Freiheit bestaunt. Am Ende gab es dann noch ein bisschen Dekoration für die Fußganger die durch die Morgenstraße gehen. Diese Deko wurde dann direkt auch von vielen Menschen wahrgenommen und hat zum gucken animiert. Nächster Schritt: Diese Leute auch in unseren Space locken. 😉

Unser aktuelles Schaufenster:

Unser Schaufenster

UN-Hack-Bar e.V.

So wie es aktuell aussieht werden wir sehr bald in eine neue Örtlichkeit umziehen. Wir haben ein interessantes Angebot bekommen und ein Mietvertrag macht auch schon die Runde… Hier zumindest ein kleiner Teaser (wir bleiben weiter in der Innenstadt von Unna):

Ein Foto von dem potentiellen neuen Raum

Wenn alles gut läuft können wir fix umziehen. Es bleibt spannend… 🙂

Am morgigen Donnerstag ist in der UNHB wieder Treffen der Freifunk Gruppe Unna. Jeder ist herzlich eingeladen vorbei zu kommen und sich Gespräche rund um den Freifunk anzuhören oder sogar selbst mitzumachen.

Freifunk ist eine Initiative um Netzwerkinfrastruktur in Bürgerhand aufzubauen. Jeder kann mitmachen. Alles war nötig ist, ist ein kleiner günstiger WLAN-Router der etwas umkonfiguriert werden muss.

Einige Menschen aus der UN-Hack-Bar werden auch auf dem 35c3 anzutreffen sein (siehe auch unsere Planungs-Wikiseite). Genauer findet ihr uns im Umfeld der Chaos-West Assembly. Wir freuen uns über jeden Besucher der mal bei uns reinschauen möchte.

Im dem Zusammenhang haben wir auch noch einen Voucher für 35c3-Tickets. Falls jemand aus dem Umfeld Unna gerne zum Congress möchte aber befürchtet im regulären Vorverkauf kein Ticket zu bekommen: wir können helfen. In unserem 35c3 Voucher-Pad findet ihr unseren Voucher und eine kurze Anleitung wie man ihn benutzt.

Ganz wichtig: Nachdem ihr ein Ticket damit gekauft hab, bitte so schnell wie möglich den Kaufpreis überweisen. Ihr bekommt dann ein neuen Voucher zugeschickt. Den dann in dem gleichen Pad wieder eintragen damit nach euch auch andere noch ein Ticket kaufen können. Außerdem würden wir uns freuen wenn ihr euch kurz meldet oder vielleicht sogar bei uns vorbeikommt wenn ihr einen Voucher benutzt.

Last but not least: Sollte es bei uns gerade keinen freien Voucher geben lohnt es sich die Webseite des Chaostreff Dortmund zu besuchen. Dort sind ebenfalls Voucher verfügbar.

Have fun!

Heute wurde der nächste Schritt getan: Der ganze Papierkram um ein Girokonto für einen e.V. zu beantragen ist ausgefüllt, x-mal untschreiben, gescannt, kopiert und was-weiß-ich-noch worden. Morgen gehen die 25 Seiten (die Vereinseintragung ist mit ca. 12 Seite deutlich leichter gewesen) dann zur Post. Mal sehen ob wir alles richtig gemacht haben. 😉

Spätestens im Oktober können wir dann auf jeden Fall endlich die ersten Spenden entgegen nehmen. \o/

Ein weiterer großer Schritt für die UN-Hack-Bar ist erledigt: Wir sind nun ein eingetragener Verein und damit Geschäftsfähig. 🙂

Heute werden wir noch einen Brief an das Finanzamt schicken um auch die Gemeinnützigkeit zu erlangen. Ein Bankkonto wird wohl ebenfalls bald folgen und im Anschluss könnnen wir dann auch endlich Spenden entgegennehmen und die auch angemessen bestätigen/quittieren.

Seit einigen Tagen gibt jetzt ein wenig mehr Infrastruktur für die UN-Hack-Bar. Wir haben nun, neben diesem Blog, noch folgende Dienste:

  • Ein Etherpad: pad.un-hack-bar.de (um gemeinsam Texte zu schreiben)
  • Ein Mediawiki: wiki.un-hack-bar.de (für Dokumentationen aller Art)
  • Ein Nextcloud: cloud.un-hack-bar.de (als gemeinsame Datenablage)
  • Ein Mumble-Server: mumble.un-hack-bar.de (für Sprachkonferenzen da bei Besprechungstreffen nicht immer jeder da sein kann)

Ein User für das Wiki und den Mumble Server kann man selbst anlegen. Für die Nextcloud müssen das aktuell noch die Admins machen (mail an info@unhb.de sollte aber ausreichen).

Hier ein kleines Lebenszeichen über die Homepage (vor allem für die Menschen die nicht in unserem Chat mitlesen). Aktuell passiert folgendes:

Wir warten aktuell auf Rückmeldung vom Amtsgericht bezüglich der Vereinseintragung.
Wir überlegen wie wir in unser aktuellen Unterkunft weiter machen. Wie früher schonmal geschrieben: Es gibt da viele offene Baustellen wovon sich aktuell das nicht benutztbare Klo als ziemlich großes Problem herausstellt.
Um per Chat mit uns kontakt aufzunehmen ist aktuell IRC bzw. IRC über Matrix dem Telegram-Chat vorzuziehen.

Das wichtigste am Schluss: Es gibt uns noch und es passieren weiterhin Dinge.

Gestern haben wir uns in der Unhackbar getroffen und ein wenig darüber unterhalten was wir so als nächstes machen wollen. Es gibt aktuell drei Baustellen die wir beackern wollen:

Strom


Aktuell haben wir in dem Raum nur eine Steckdose. Das klingt nicht nur nach viel Mehrfachsteckdosen sondern ist auch aktuell leider Realität. Zum Glück haben wir bisher keine echten Großverbraucher und daher hatten wir bisher in der Spitze gerade mal ~300-400 Watt bedarf. Dennoch ist es absehbar das wir da mehr benötigen. Alleine schon für die ganze Laptop-Netzteile, div. Raspberry Pi, Switche, Licht, LEDs und was da noch so kommen mag.
Darum haben wir uns entscheiden eine 10 mm² Leitung (alle drei Phasen) vom Anschlusskasten in unsere Räume zu verlegen. Die Detail-Planung startet jetzt in den nächsten Tagen. Zum Glücken haben wir jemanden der sich mit sowas auskennt. Danke an Carsten dafür. 🙂

Vereinsgründung


Das Thema Verein verfolgen wir auch weiterhin. Im Moment muss noch ein wenig Papierkram erledigt werden und dann das ganze zum Notar getragen werden um im Anschluss den Verein beim Amtsgericht eintragen zu lassen. Dabei ist die große Herausvorderung alle Vorstandsmitglieder beim Notar vorzustellen zu lassen und dort eine Unterschrift zu leisten. Passende Termine finden ist immer etwas schwierig.
Von der Eintragung abgesehen wollen wir versuchen direkt vom Start an Gemeinnützig zu werden. Mal sehen ob das so klappt wie wir es uns Vorstellen.

Toilette


Unser größtes Sorgenkind… In der Unhackbar gibt es zwar ein Klo aber das ist im Moment nicht in einem benutzbaren Zustand. Wasser ist abgeklemmt und der Status des Abflussrohres ist etwas unklar. Hier fehlt uns tatsächlich Hilfe einer kompetenten Person. Falls sich jemand berufen fühlt uns zu helfen: Wir würden uns über Kontaktaufnahme sehr freuen. 🙂