Bild von 3282700 auf Pixabay

In Vorbereitung der kommenden vierten Bike Night am 20. Mai 2020 bieten wir mit dem ADFC zusammen einen Workshop zum Fahrrad selber illuminieren an. Da die Bike Night ein Lichtkunst-Event wird, werden wir den Teilnehmer_innen die Gelegenheit bieten, sich selbst eine bunt blinkende Installation fürs eigene Rad zu basteln. Wir haben dafür LED Streifen vorgesehen, bei denen jede LED in Helligkeit und Farbe individuell angesteuert werden kann, wodurch schier unendliche Muster und Farbfolgen möglich sind. Darüber hinaus verfügt der Controller, welcher die Streifen ansteuert, über WLAN und ist in der Lage via Handy-App gesteuert zu werden. Als Highlight soll es möglich sein die einzelnen Räder miteinander synchron leuchten zu lassen. Wie die Teilnehmer_innen die LED Streifen an ihrem Rad anbringen, bleibt ihrer Phantasie überlassen. Denkbar ist die LEDs am Rad zu verteilen, in Joghurtdrink Flaschen zu verbauen, in PVC-Schläuche zu schieben, Mikrowellendeckel damit auszustatten oder oder oder….

Wir helfen euch beim Stecken, Löten und Programmieren, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, schaden aber auch nicht.

Der Workshop findet an fünf Donnerstagen in der UN-Hack-Bar, Morgenstrasse 6 statt:

Da die Anzahl der kostenlosen Bausätze begrenzt sind, lohnt es sich schnell zu sein und sich für einen der Termine anzumelden. Wenn die Bausätze vergeben sind, könnt ihr natürlich dennoch kommen und wir helfen euch beim Zusammenbau, oder bei der technischen Umsetzung eigener Ideen. Die Bauanleitung findet ihr hier, die Bauteile können z.b. bei reichelt (Warenkorb) und ebay (z.B. hier) bezogen werden.

Die Anmeldung für diese Workshops und viele anderer Veranstaltungen in der UN-Hack-Bar findet ihr hier in unserem Kalender!

dr cyber logo

Das Safer Internet Day (11.02.2020) Motto dieses Jahr ist #checkwemdufolgst – oder mal grob übersetzt: hinterfrage dein mediales Konsumverhalten, hinterfrage wem du wie viel Glauben schenkst (in diesem Fall halt Influencern). Womit wir fix bei der Hackerethik wären, einer ihrer Kernaussagen: „Misstraue Autoritäten – fördere Dezentralisierung“.

Statt das Thema Influencer lang und breit durchzukauen, möchte ich es lieber zugunsten spannenderer Dinge dabei belassen. Nur ein paar Gedanken dazu:

  • Influencer sind Autoritäten durch ihren erlangten Status in den Netzen
  • dieser Status ist oftmals mit Privilegien verbunden
  • der Mensch gewöhnt sich und gibt ungern einmal gewonnene Privilegien wieder her
    Ein selbst korrumpierendes System – also ist Vorsicht angebracht. Besser nicht darauf vertrauen was eine Person alleine von sich gibt, sondern andere Meinungen daneben halten, Argumente und Quellen prüfen – Fragen stellen und skeptisch bleiben. Oder kurz und gut:

Misstraue Autoritäten – fördere Dezentralisierung!

Und hier finde ich wird es erst spannend, es braucht ungehinderten Zugang zu Informationen und vertrauliche Kommunikation, um sich ein authentisches Bild der Welt zu machen. Wir haben in den vergangenen Jahren erlebt dass gerade die Vertraulichkeit von Kommunikation auf wackeligen Füßen steht. Seit Snowden wissen wir, dass die Datengier staatlicher Akteure nicht mehr nur eine düstere Utopie, sondern Realität ist. Falls euch der Begriff ‚chilling effect‘ noch kein Begriff ist, das ist dieses Gefühl, welches euch überkommt, wenn ihr bei google „Amoklauf“ eingebt (weil es gerade wieder in den Medien rauf und runter geht) – die Suche aber nicht abschickt, weil ihr fürchtet durch diese Suchanfrage unangenehm aufzufallen. Dabei gab und gibt es viele großartige Ansätze mit unseren Daten so umzugehen, dass sie nicht nach Belieben von Dritten ausgelesen oder mitgelesen werden können.

Dr. Fred hat kein Bock mehr, dass der schleimige Meteor seine E-Mails liest – und ihr?

Diese Ansätze könnt ihr zusammen mit uns ausprobieren. Statt eines Vortrags oder festen Rahmenprogramms, gibt es bei uns die „Sprechstunde für Datenreisende“ – ihr bringt eure Fragen und am besten eure Geräte (Handy/Laptop/PC) mit und wir helfen euch fit mit all den Werkzeugen zu werden, Tools einzurichten und euch für den harten Alltag im #neuland zu wappnen! Egal, ob es um verschlüsselte E-Mails geht, Schutz gegen Online-Tracker, verschlüsseln eurer Daten gegen unbefugten Zugriff, anonymen Zugriff auf das Web, Austricksen von Datenhortern mit BugMeNot oder Wegwerf-E-Mail-Adressen… Wir packens an!

Am Dienstag 11.02 ab 18 Uhr ist der Space für euch geöffnet.

Aus der Bühnentechnik sind sie nicht mehr wegzudenken – farbige LED-Scheinwerfer, gesteuert über DMX. Im ersten Teil diese Veranstaltung wird erklärt, vorgeführt und selbst ausprobiert, wie DMX funktioniert und wie sich die Technik einsetzen lässt. 

Im zweiten Teil wechseln wir von der Ansteuerung großer LED-Scheinwerfer zur Ansteuerung einzelner LEDs. NeoPixel oder WS2812 bieten viele Möglichkeiten zur Benutzung farbige LEDs, von der Modeleisenbahn über die Fahrradbeleuchtung bis zur Großbildleinwand.

Los geht es am Samstag, 15. Februar um 13 Uhr im Space.

Wir machen weiter!!!

Am 09.02.2020 möchten wir gemeinsam mit Dir (wieder) die Nadeln tanzen lassen. Komm mit Deiner Nähmaschine zu Deiner (nächsten) Außenmission in die UN-Hack-Bar.

Ab 11 Uhr wollen wir mit dem Projekt „Kinderkleidung“ beginnen. Natürlich bist Du auch willkommen, wenn Du ein anderes Projekt im Sinn hast oder es Dir noch kurzfristig ausdenkst.

Wie schon zuvor bestehen keine Anforderungen an Vorkenntnissen der Teilnehmenden. 

In der UN-Hack-Bar ist ausreichend Raum für 8 Personen und Nähmaschinen. Wir besitzen zwei Nähmaschinen die bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden können. Daher die Bitte von uns, um vorherige Anmeldung.

Wann?: 09.02.2019 von 11 – ca. 17 Uhr

Wo?: UN-Hack-Bar, Morgenstraße 6 in Unna 

Bitte mitbringen: Nähmaschine und Material

Anmeldung unter: https://www.un-hack-bar.de/events/naeh-workshop-1-20-in-der-un-hack-bar/

Fragen zum Workshop: info@un-hack-bar.de

Es ist wieder Zeit etwas auszuprobieren! Am Samstag, 18. Januar ab 13 Uhr werden wir in der UN-Hack-Bar eigenen Cola Sirup herstellen. Dabei halten wir uns an das „Open Cola“ Rezept.

Basis werden div. Öle (Zimt, Orange, etc) sein… Ihr wollt mehr wissen? Dann kommt vorbei und macht mit. Eintritt selbstverständlich frei. 🙂

Sehr geehrte Lebensformen und interessierte künstliche Intelligenzen! Wir möchten euch herzlich einladen mit uns den kommenden Sonntag (05.01.2020) zwischen Brötchen, Mikrocontroller und 3D-Drucker zu verbringen! Wir essen, unterhalten uns und machen feinen Fug.

Das Brunch ist traditionell eine Mitbringparty der entspannten Art – worauf ihr Lust habt bringt ihr mit und so haben wir am Ende eine bunte Mischung Leckereien auf dem Tisch!

Los geht es ab 11 Uhr im Hackspace in der Morgenstrasse 6. Wenn ihr euch im Pad eintragt umgehen wir vermutlich auch das „6 Marmeladengläser und 3 Brötchen“ Problem. Aber das ist kein Muss, ihr dürft auch sehr gerne einfach spontan vorbeikommen! Das Brunch läuft solange Menschen da sind. Es lohnt sich den Space Status hier im Auge zu behalten oder kurz im Chat nachzufragen!

Für den Durstigen haben wir Club Mate, FloraPower, Limonaden, ColaMix, Saftschorlen, Wasser, Tee und Kaffee im Angebot.

Am 14.12. um 14:00 Uhr gibt es einen Überblick darüber wie man mit der freien Software KiCAD selbst Platinen entwerfen kann.

Eine Beispielschaltung von der KiCAD Homepage
Ein Beispielboard von der KiCAD Homepage

Man kann in KiCAD komplexe Projekte wie in dem obigen Screenshot umsetzen aber auch sehr viel einfachere Dinge. Im Grunde ist das vorgehen immer sehr ähnlich. Nur die Zeit die man mit dem Projekt verbringt ist variabel.

Die etwas andere Weihnachtsfeier, mit Gluehmate, burnt Mandeln, DIY Punch, verpixelten Keksen und dem allgemeinen rumgenerde. Wir freuen uns wie immer euch von nah und fern, bekannt und unbekannt in unserer mauscheligen Bar willkommen zu heissen. Das Programm entsteht on the go, bringt also bitte all den lustigen foo mit, den ihr bei solch einem Beisammensein haben moegt.

Los geht es Freitag den 06.12.2019 ab 18 Uhr, vermutlich sind wir aber schon deutlich vorher da. Guckt einfach auf unseren Webseiten nach ob gerade geoeffnet ist.

punch and pie!

Gemeinsam Nähen macht Laune!  Das haben wir beim ersten Workshop erleben können.

Bildergebnis für nähmaschine

Deshalb möchten wir gerne weiter machen. 

Am 01.12.2019 möchten wir gemeinsam mit Dir (wieder) die Nadeln tanzen lassen. Komm mit Deiner Nähmaschine zu Deiner (nächsten) Außenmission in die UN-Hack-Bar.

Um 11 Uhr beginnt, wie jeden Monat, der Mitbring-Brunch. Sehr gerne kannst Du auch mit dabei sein. Danach, gegen 12 Uhr, wird mit den Wunschprojekten oder kurzfristig ausgedachten gemeinsamen Projekten begonnen.

Wie schon zuvor bestehen keine Anforderungen an Vorkenntnissen der Teilnehmenden. 

In der UN-Hack-Bar ist ausreichend Raum für 8 Personen und Nähmaschinen. Neu ist, dass wir zwei Nähmaschinen bei Bedarf zur Verfügung stellen können. Daher die Bitte von uns, um vorherige Anmeldung, gerne auch zum Mitbring-Brunch https://pad.unhb.de/p/OpenBrunch.

Wann?: 01.12.2019 von 12 – ca. 17 Uhr

Wo?: UN-Hack-Bar, Morgenstraße 6 in Unna 

Bitte mitbringen: Nähmaschine und Material

Anmeldung unter: https://www.un-hack-bar.de/events/naeh-workshop-2-0-19-in-der-un-hack-bar/

Fragen zum Workshop: info@un-hack-bar.de

Kleiner Nachtrag: Fotos von dem Tag findet ihr auf Twitter.

Nachdem gestern der eine oder andere Laptop (und sogar ein Desktop PC) von den jeweiligen Eigentümern mit div. Linux Distributionen bespielt wurden (es war ja Linux Presentation Day) gibt es hier noch die Folien der kurzen Präsentation mit der wir angefangen haben.

Außerdem noch ein Danke an alle Menschen die vorbei gekommen sind, Fragen gestellt oder beantwortet haben oder auch einfach nur Neugierig waren.