Sehr geehrte Lebensformen und interessierte kuenstliche Intelligenzen! Wir moechten euch herzlich einladen mit uns den morgigen Sonntag zwischen Broetchen und Mikrokontroller zu verbringen! Wir essen, unterhalten uns und machen feinen Fug.

Das Brunch ist traditionell eine Mitbringparty der entspannten Art – worauf ihr Lust habt bringt ihr mit und so haben wir am Ende eine bunte Mischung Leckereien auf dem Tisch!

Los geht es ab 11 Uhr im Hackspace in der Morgenstrasse 6. Wenn ihr euch im Pad eintragt umgehen wir vermutlich auch das „6 Marmeladenglaeser und 3 Broetchen“ Problem. Aber das ist kein Muss, ihr duerft auch sehr gerne einfach spontan vorbeikommen! Das Brunch laeuft solange Menschen da sind. Es lohnt sich den Space Status hier im Auge zu behalten oder kurz im Chat nachzufragen!

Falls ihr erst spaeter dazu kommt: DON’T PANIC! Wir haben einen Pizzaofen in dem wir alles moegliche (Pizza zum Beispiel) erhitzen und sogar garen/braten/backen/atomisieren… koennen. Wenn alle Stricke reissen haben wir auch noch einen gut gefuellten Schokoriegelfundus. Ihr seht: den Hunger bekommen wir zu allen Tageszeiten in den Griff 😉

Vergangenen Dienstag und am gestrigen Donnerstag ging es heiter weiter mit dem Bau eines Lastenregals für die UN-Hack-Bar. Dieses mal leider ohne Zeitraffervideo.

Am Dienstag haben wir vor allem das Gerüst zuende gebaut und mit den Regalböden angefangen. Das ganze sah zum Ende dann so aus

Gestern haben wir dann die letzten beiden Reihen Böden eingepasst und natürlich die Trennwand fertig gemacht. Anschließend noch die Sägespäne zusammenfegen, staubsaugen, wischen, Staub-Trennwand aus Folie entfernen und die Tische und Stühle wieder an ihren Platz stellen.

Nach dem Aufräumen

Bei nächster Gelegenheit werden wir dann das Regal mit dem Kram der sich im Space so angesammelt hat befüllen. Danach sollte insgesamt wieder etwas mehr Ordnung bei uns einkehren. 😉

Kaum ist die UN-Hack-Bar ein paar Monate als haben wir unmengen an Material und Kram angesammelt. Schon länger stand die Idee im Raum am hinteren Ende der Bar ein deckenhohes (=~3,60 Meter) Regal inkl. Trennwand zum Raum zu bauen.

Material haben wir im laufe der letzten Woche besorgt und gestern ging es dann endlich los.

Aufgrund einer brillianten Idee von einem der Erbauer gibt es sogar ein kleines Zeitraffervideo davon:

Lastenregal Teil 1

Weiter gehts am kommenden Dienstag, 27. Januar ab ca. 17/18 Uhr.

Zum Abschluss noch zwei Fotos vom aktuellen Stand.

Lastenregal im Bau 1
Lastenregal im Bau 2

Am 31.03 öffnen wir unsere Türen und veranstalten einen Lötworkshop für die kommenden Generationen Hacker und Haecksen! Zum Einstieg ins Löten haben wir 10 Blinkenrocket Bausaetze fuer euch. Aus den Bausätzen baut ihr eure eigene Rocket und könnt sie danach mit eigenen Texten oder Animationen bespielen. Wenn ihr noch nie einen Lötkolben in der Hand gehalten habt macht das überhaupt nichts, alles was ihr braucht ist etwas Zeit und Neugierde. Wir erklären euch was ihr tun müsst und helfen euch weiter sollte es mal nicht auf anhieb klappen!

Die Blinkenrocket ist ein spannender kleiner Bausatz um erste Erfahrungen beim Löten zu sammeln und darüber hinaus ein tolles Gadget. Nachdem die Rocket fertig gelötet ist, kann sie am Kopfhörerausgang von Handy/Tablet oder Laptop angeschlossen werden und einfach mit eigenen Animationen und Texten bestückt werden.

Die Rocket besteht aus weniger als 20 Einzelteilen und ist auch ohne Löterfahrung in kurzer Zeit zusammengebaut.

Für den Workshop fallen keine Kosten an, es steht jedoch nur eine begrenzte Menge an Bausaetzen zur Verfügung.

Hier gehts zur Anmeldung!

Bei ausreichendem interesse würden wir einen weiteren Termin ohne Altersbegrenzung anbieten. Falls ihr interessiert seid, schreibt uns gerne an blinkenrocket@un-hack-bar.de!

Logo Wau Holland Stiftung

Wir bedanken uns herzlich bei der Wau Holland Stiftung, welche den Workshop finanziell gefördert und ihn damit erst möglich gemacht hat.

Am Mittwoch dem 17. Januar 2018 haben wir uns nach diesem Tweet von smash das erste mal getroffen:

Jetzt ist fast ein Jahr um und es gibt genug zu feiern: Wir haben unseren eigenen Space im Herzen von Unna, sind eingetragener Verein, haben regelmässige Öffungszeiten und planen die ersten Aktionen. Kurzum: Wir sind ein Chaostreff. 🙂

Das ganze muss nun natürlich mit einer Party gewürdigt werden. Daher gibt es am 17. Januar 2019 eine kleine aber feine Geburstagsfeier. Wenn alles gut geht können wir selbst Pizza im Pizzaofen machen. Getränke und Naschwerk gibt es eh…

Also nicht lange überlegen: Komm Donnerstag doch auch vorbei!

Chaos, Fruehstueck und das ganze zu moderaten Uhrzeiten? All day long? Kannste haben, ab sofort gibt es an jedem ersten Sonntag im Monat das OpenBrunch. Wir fangen um 11 Uhr gemaechlich an gemeinsam Nahrungsmittel zu konsumieren und ueber fliegende Spaghettimonster, die Weltherrschaft und dergleichen zu sinnieren. Und aufhoeren werden wir erst wenn wir keine Lust mehr haben, gewoehnlich wird es also auch ein OpenLunch und evtl. sogar OpenSupper…

Tragts euch in den Kalender ein, oder besser noch: abonniert unseren!

Huch, da ist dieses 2018 auch schon wieder vorbei! Aber nicht ohne dass wir nochmal richtig Gas gegeben haetten! Nach der feucht froehlichen Einweihungsfeier in der Bar hatten wir unseren ersten Auswaertstermin im Kino Unna wo All Creatures Welcome aufgefuehrt wurde. Im Anschluss an den Film haben wir noch eine gute Stunde lang Sandra mit Fragen loechern duerfen bevor es wieder in die Morgenstrasse zurueck ging. Dort angekommen haben wir den Rest des Abends noch angeregt ueber das Chaos, die Community und den 35C3 debattiert und geplant.

Auf und mit dem 35C3 ging es dann auch weiter, eine Delegation aus Unna und Umgebung hat sich aufgemacht um Unna dieses Jahr auf dem Congress zu vertreten, Mate Bottle Tags zu verteilen, dem Eselchen die Community und der Community das Eselchen vorzustellen sowie geheimnisvoll im CCC Jahresrueckblick aufzutauchen.

Paralell zum Aussentrupp hat eine kleine Besatzung das Mutterschiff in Unna gesteuert und unter dem Motto CongressEverywhere fast durchgehend besetzt gehalten. Neben kontinuierlichem Stream Betrieb lief eine 35C3 Infobeamer Instanz in unseren Raeumen um das richtige Congress Feeling aufkommen zu lassen. Angezogen von den blinkenden Lichtern haben sich auch neue Gesichter in die Bar verirrt und sind seitdem oefter wieder gesehen worden – wir freuen uns!

Zwischendrin gab es dann nen Jahreswechsel, von dem es allerdings nicht viel mehr spannendes zu erwaehnen gibt als einen Peak auf unserem Feinstaubsensor. Der Sensor haengt uebrigens seit mitte Dezember im Eingangsbereich des Space und versorgt uns mit Umweltdaten direkt aus der Unnaer Innenstadt.

Der Januar ist zwar gerade erst angebrochen, aber wir waren schon fleissig und haben unsere DFI (Digitale FahrgastInformation) in einen eigenen Rahmen gestellt. Mit seinen 16 Rollen sieht es nun entweder aus wie Truhe aus der Scheibenwelt oder aber ein Schwertransport. So oder so steht das ganze jetzt in unserem mal wieder neu gestrickten Schaufenster und blinkt vor sich hin.

Ausblick

Wir haben natuerlich auch weiter viel vor. In unserer Kueche steht mittlerweile ein Pizzaofen und wartet freudig darauf euch Pizza zu backen, vorher muessen wir aber noch eine Arbeitsplatte montieren und Schraenke mit Inhalt bestuecken (Spenden willkommen). Daneben werden wir unseren Lagerbereich fertigstellen, dessen Trennwand gleichzeitig Projektionsflaeche fuer Vortraege und dergleichen sein wird.

Im ersten Quartal werden wir dank grosszuegiger Unterstuetzung durch die Wau Holland Stiftung einen kostenlosen Blinkenrockets Loetworkshop fuer Kinder und Jugendliche anbieten (Details folgen), unser Vortragsprogramm booten und evtl. die erste CryptoParty mit euch steigen lassen. Last but not least steht uns die erste JHV nach der Vereinsgruendung ins Haus.

Die Einweihungsfeier ist vorbei und wir hatten viel Spaß dabei. Ein Dank an die vielen neuen und auch an die bekannten Gesichter für ihren Besuch. Insbesondere auch noch ein extra Dankeschön an die Menschen die etwas fürs Buffet mitbgebracht haben oder uns sogar Einweihungsgeschenke überreicht haben. Es wurde viel gequatscht, gelacht, gegessen und bis in den Nacht hinein Mario Kart gespielt. Am Ende ging und dann aber doch der Tschunk (bzw. wie so oft die Limetten) aus. Hier noch ein paar Impressionen der Feier:

Party!

Mario Kart

Kurz vor und auch nach der Einweihungsfeoer hatten wir Besuch von einigen Journalisten. Ensprechend gab es Berichte über uns in diversen Zeitungen: Hellweger Anzeiger (sogar 2x; leider hinter einer Paywall), MonTakt, Rundblick Unna und Lokalkompass Unna.

Von dem Presse-Rummel abgesehen geht es aber natürlich auch im dem Raum selbst weiter. So haben wir Beispielsweise den Raumstatus (geschlossen oder geöffnet) mittlerweile auf der Homepage sichtbar gemacht (links in WordPress-Menü, auf dem Handy muss es ggfs. „ausgeklappt“ werden). Als nächstes werden wir uns etwas intensiver mit der Aufteilung des Raumes befassen.

Cryptoparty, Microcontroller oder Blinkenlights – Unna hat seit kurzem einen Hackspace – die UN-Hack-Bar! Das muss gefeiert werden.

Um uns kennenzulernen laden wir herzlich zu unserer

Einweihung am 24.11 ab 15 Uhr

in der Morgenstrasse 6 ein.

Daneben sind unsere Türen jeden Donnerstag ab 19 Uhr offen und Mensch kann uns treffen wie wir feinen Fug an- und herstellen!

Mate-Kiste

Mate-Kiste

Hervorgegangen ist die UN-Hack-Bar aus dem Aufruf ‚tuwat!‘ des 34. Chaos Communication Congress in Leipzig. Am 20.09.2018 gründete sich, dem Aufruf folgend, die gemeinnuetzige UN-Hack-Bar e.V. und bezog vor kurzem Räume in der Morgenstrasse 6. Dort trift sich nun der Chaostreff Unna (Ortsgruppe des Chaos Computer Club (CCC) und seinen Zielen verbundener Menschen) sowie die Freifunk Initiative Unna.

Die Türen des Hackspace stehen allen Menschen offen. Nein, du musst dich nicht besonders mit Computern auskennen – einzig eine gesunde Portion Neugierde solltest du mitbringen.

Wir werden in den kommenden Wochen und Monaten verschiedene Aktionen, Workshops und Vorträge anbieten. Aktuell begleiten wir die Vorführung des Films „All Creatures Welcome“ (eine Dokumentation über die digitale Community, den CCC, den Chaos Communication Congress und das Chaos Communication Camp) im Kinorama Unna. Und im Dezember zeigen wir im Rahmen von congress-everywhere live Vorträge von ‚Europas grösster Hackerparty‘ dem Chaos Communication Congress in Leipzig.

A hacker spaceship stranded in our solar system many years ago. To make contact with different cultures and life forms they sent a little rocket to Earth. Magic spreads like fairy dust where ever it is. To promote knowledge and freedom of information, it travels to every gathering organized by Europe’s largest hacker association, the Chaos Computer Club (CCC). At these meetings a multitude of communities – nerds, hackers, makers, activists, and other galactical lifeforms, get together to exchange perspectives on technology, society and utopian ideas.

Wir freuen uns sehr, dass unsere Anfrage an das Kinorama Unna auf offene Ohren gestossen ist und wir mit euch zusammen einen besonderen Film ueber die Utopien der digitalen Community, den Chaos Computer Club, seine Lebensformen und seine Ideen auf der grossen Leinwand erleben dürfen.

Es wird jeweils eine Vorstellung am Freitag, den 14.12 um 19 Uhr und am Sonntag, den 16.12 um 11 Uhr geben.

Im Anschluss an den Film ist eine Frage und Antwortrunde mit der Filmemacherin Sandra Trostel geplant.

Tickets im Onlineshop des Kinorama sichern!

Unentschlossen? Trailer gucken und allcreatureswelcome.net besuchen oder das Interview mit Sandra bei C-RadaR hoeren!

 

Spiegel

‚…mutiert die Kinoleinwand zum Bildschirm. Ein Arcadegame startet, die Filmemacherin wird zur Spielfigur „Filmgizmo“. Die erste Spielregel: Seid exzellent zueinander. Was gemeinsam mit dem Filmtitel „All Creatures Welcome“ (Jede Kreatur ist willkommen), auch das Motto der CCC-Veranstaltungen ist.‘ (http://www.spiegel.de/netzwelt/web/all-creatures-welcome-doku-ueber-den-chaos-computer-club-im-kino-a-1236409.html)

 

radio FM4

‚„All Creatures Welcome“ ist ein rauschender Bilderbogen und ein Wimmelbild, das sich am Sommercamp am Land unweit von Berlin und auf dem nach-weihnachtlichen Kongress in Hamburg abspielt.‘ (https://fm4.orf.at/stories/2909639/)

 

subtext.at

‚Für all jene, die vom Chaos Computer Club, Netzneutralität oder dergleichen noch nie etwas gehört haben, bietet der Film eine humorvoll angelegte Einstiegshilfe‘ (https://www.subtext.at/2018/04/crossing-creatures-welcome/)

 

Nordische Filmtage Lübeck

‚Gemeinsam mit der Filmemacherin und dem Aufruf, „Hacking zur Geisteshaltung” zu machen, begibt sich der Zuschauer auf ein dokumentarisches Adventure Game und erfährt, wie die Hacker-Kultur den Herausforderungen unserer Zeit begegnet und zu einer möglichen Vorlage für sozialen Umbruch wird.‘ (http://www.luebeck.de/filmtage/de/programm/movie/view/2018/8966.html)

 

Filmfest Hamburg

‚Nach dem Grundsatz »All creatures welcome! Be excellent to each other!« treffen sich auf dem CCC-Kongress in Hamburg alljährlich Hacker aus aller Welt. Wie begegnen sie den Herausforderungen unserer Zeit? Und wie sehen ihre Strategien für eine Re-Demokratisierung des World Wide Web aus?‘ (https://www.filmfesthamburg.de/de/programm/Film/30922/All_Creatures_Welcome)