Sehr geehrte Lebensformen und interessierte künstliche Intelligenzen! Wir möchten euch herzlich einladen mit uns am kommenden Sonntag (05.05.2019) zwischen Brötchen und Mikrocontroller zu verbringen! Wir essen, unterhalten uns und machen feinen Fug.

Das Brunch ist traditionell eine Mitbringparty der entspannten Art – worauf ihr Lust habt bringt ihr mit und so haben wir am Ende eine bunte Mischung Leckereien auf dem Tisch!

Los geht es ab 11 Uhr im Hackspace in der Morgenstrasse 6. Wenn ihr euch im Pad eintragt umgehen wir vermutlich auch das „6 Marmeladengläser und 3 Brötchen“ Problem. Aber das ist kein Muss, ihr dürft auch sehr gerne einfach spontan vorbeikommen! Das Brunch läuft solange Menschen da sind. Es lohnt sich den Space Status hier im Auge zu behalten oder kurz im Chat nachzufragen!

Falls ihr erst später dazu kommt: DON’T PANIC! Wir haben einen Pizzaofen in dem wir alles mögliche (Pizza zum Beispiel) erhitzen und sogar garen/braten/backen/atomisieren… koennen. Wenn alle Stricke reissen haben wir auch noch einen gut gefüllten Schokoriegelfundus. Ihr seht: den Hunger bekommen wir zu allen Tageszeiten in den Griff 😉

Für den Durstigen haben wir Club Mate, FloraPower, Limonaden, ColaMix, Saftschorlen, Wasser, Tee und Kaffee im Angebot.


Am 20. April um 14 Uhr gibt es bei uns einen Vortrag zum Thema Freifunk in Unna.

Freifunk Unna

Es wird eine kurze Präsentation zum allgemeinen Thema Freifunk geben. Außerdem wir gezeigt wie die aktuelle Infrastruktur aufgebaut ist und wie sie betrieben werden. Natürlich gibt es auch Hilfestellung wenn Interessierte selbst bei Freifunk mitmachen wollen.
Last but not least wird es eine kleine Demonstration einen mobilen Freifunk Routers geben (Akkubetrieb und LTE als Zugangstechnologie)

Das Material zu dem Vortrag findet ihr unter https://www.un-hack-bar.de/2019/04/20/freifunk-vortrag/

Am vergangenen Sonntag, 31.03.2019 hat der erste große Workshop in der UN-Hack-Bar stattgefunden.
Es wurde die Blinkenrocket von 10 Kindern und Jugendlichen gelötet.

An dieser Stelle sei auch nochmal unser dank an die Wau Holland Stiftung ausgedrückt die uns finanziell unterstützt haben. Nur dank ihrer Spende konnten wir die Lötstationen und weitere Ausrüstung in der benötigten Anzahl anschaffen und jetzt auch für zukünftige Workshops nutzen.

Gegen 13:00 Uhr war alles vorbereitet und wir haben auf die ersten Besucher des Hackspace gewartet:

Tische mit Lötstation, Werkzeug und der Blinkenrocket-Anleitung
Es ist angerichtet…
Detailansicht Lötstation, Werkzeug (Schutzbrille, dritte Hand, Pinzette), Blinkenrocket-Ableitung und Bausatz
Ein Blinkenrocket Arbeitsplatz

Um kurz nach 14 Uhr ging es dann los. Es wurde fleißig gelötet, gefragt, erklärt und überprüft.

UN-Hack-Bar von Menschen bevölkert die gerade die Blinkenrocket löten
Es wird fleißig gearbeitet und gelötet.

Natürlich gab es bei einigen ein paar Probleme nachdem die Sets zusammen gelötet waren. Kleine, verstecke Kontakte wo keine sein sollten, verdrehte Bauteile oder auch mal eine leere Batterie. Gegen 17 Uhr konnten dann aber alle Teilnehmer mit einer funktionierenden Blinkenrocket stolz nach hause gehen.

Wir sind uns sicher das dies nicht der letzte Workshop gewesen sein wird. 🙂

So langsam aber sicher nähern wir uns den 31.03. und dem geplanten Blinkenrocket Workshop. Der Termin am 31.03. ist zwischenzeitlich ausgebucht und alle 10 Plätze sind vergeben.

Wir würden uns aber sehr freuen mit euch weitere Blinkenrockets zu löten. Dazu hilft es uns natürlich sehr wenn sich interessierte Menschen bei uns melden. Kurze Mail an blinkenrocket@un-hack-bar.de reicht damit wir besser planen können.

Kleines Details dazu vorweg: Die Blinkenrockets kosten etwas Geld. Wir können aktuell nicht Versprechen, dass wir wieder einen Sponsor finden der die Kosten übernimmt. Ist das nicht der Fall wäre eine kleine Umlage auf die Teilnehmer nötigt. Die Details dazu würden wir angehen und mit den Interessierten absprechen wenn sich ausreichend Teilnehmer für einen weiteren Workshop finden. In dem Sinne: Am besten erst mal Interesse bekunden. Du verpflichtest dich damit zu nichts.

Zu guter Letzt noch der Pressespiegel zu dem Lötworkshop (wird ggfs. noch erweitert):

Als eingetragener Verein müssen wir laut unsrer Satzung einmal im Jahr eine Mitgliederversammlung inkl. Neuwahlen des Vorstandes durchführen. Diese Veranstaltung findet am kommenden Donnerstag, 7. Feb. 2019 um 19 Uhr statt.

Entsprechend wird es am nächsten Chaostreff-Donnerstag etwas formeller als üblich ablaufen.

Trotzdem sind, wie immer bei uns, auch zu dieser Veranstaltung neue und bekannte Gesichter gerne gesehen. Jeder darf bei Vereinsthemen mitreden, allerdings haben nur Vereinsmitglieder Stimmrecht.

Vergangenen Dienstag und am gestrigen Donnerstag ging es heiter weiter mit dem Bau eines Lastenregals für die UN-Hack-Bar. Dieses mal leider ohne Zeitraffervideo.

Am Dienstag haben wir vor allem das Gerüst zuende gebaut und mit den Regalböden angefangen. Das ganze sah zum Ende dann so aus

Gestern haben wir dann die letzten beiden Reihen Böden eingepasst und natürlich die Trennwand fertig gemacht. Anschließend noch die Sägespäne zusammenfegen, staubsaugen, wischen, Staub-Trennwand aus Folie entfernen und die Tische und Stühle wieder an ihren Platz stellen.

Nach dem Aufräumen

Bei nächster Gelegenheit werden wir dann das Regal mit dem Kram der sich im Space so angesammelt hat befüllen. Danach sollte insgesamt wieder etwas mehr Ordnung bei uns einkehren. 😉

Kaum ist die UN-Hack-Bar ein paar Monate als haben wir unmengen an Material und Kram angesammelt. Schon länger stand die Idee im Raum am hinteren Ende der Bar ein deckenhohes (=~3,60 Meter) Regal inkl. Trennwand zum Raum zu bauen.

Material haben wir im laufe der letzten Woche besorgt und gestern ging es dann endlich los.

Aufgrund einer brillianten Idee von einem der Erbauer gibt es sogar ein kleines Zeitraffervideo davon:

Lastenregal Teil 1

Weiter gehts am kommenden Dienstag, 27. Januar ab ca. 17/18 Uhr.

Zum Abschluss noch zwei Fotos vom aktuellen Stand.

Lastenregal im Bau 1
Lastenregal im Bau 2

Am Mittwoch dem 17. Januar 2018 haben wir uns nach diesem Tweet von smash das erste mal getroffen:

Jetzt ist fast ein Jahr um und es gibt genug zu feiern: Wir haben unseren eigenen Space im Herzen von Unna, sind eingetragener Verein, haben regelmässige Öffungszeiten und planen die ersten Aktionen. Kurzum: Wir sind ein Chaostreff. 🙂

Das ganze muss nun natürlich mit einer Party gewürdigt werden. Daher gibt es am 17. Januar 2019 eine kleine aber feine Geburstagsfeier. Wenn alles gut geht können wir selbst Pizza im Pizzaofen machen. Getränke und Naschwerk gibt es eh…

Also nicht lange überlegen: Komm Donnerstag doch auch vorbei!

Die Einweihungsfeier ist vorbei und wir hatten viel Spaß dabei. Ein Dank an die vielen neuen und auch an die bekannten Gesichter für ihren Besuch. Insbesondere auch noch ein extra Dankeschön an die Menschen die etwas fürs Buffet mitbgebracht haben oder uns sogar Einweihungsgeschenke überreicht haben. Es wurde viel gequatscht, gelacht, gegessen und bis in den Nacht hinein Mario Kart gespielt. Am Ende ging und dann aber doch der Tschunk (bzw. wie so oft die Limetten) aus. Hier noch ein paar Impressionen der Feier:

Party!

Mario Kart

Kurz vor und auch nach der Einweihungsfeoer hatten wir Besuch von einigen Journalisten. Ensprechend gab es Berichte über uns in diversen Zeitungen: Hellweger Anzeiger (sogar 2x; leider hinter einer Paywall), MonTakt, Rundblick Unna und Lokalkompass Unna.

Von dem Presse-Rummel abgesehen geht es aber natürlich auch im dem Raum selbst weiter. So haben wir Beispielsweise den Raumstatus (geschlossen oder geöffnet) mittlerweile auf der Homepage sichtbar gemacht (links in WordPress-Menü, auf dem Handy muss es ggfs. „ausgeklappt“ werden). Als nächstes werden wir uns etwas intensiver mit der Aufteilung des Raumes befassen.